Hier sehen Sie den Blog des SPIELART Festivals 2015

Die Autoren dieses Blogs berichten vom SPIELART 2015. Beiträge früherer Jahrgänge können Sie ebenfalls auf dieser Seite abrufen.
Posts tagged "Parcours"
Pressestimmen aus den Containern

Pressestimmen aus den Containern

„Mit ‚Cityworks‘ vermessen Künstler während des Festivals in zehn besetzten Containern die Stadt neu.“ (Münchner Feuilleton, Nr. 24, Sabine Leucht)   „Der Parcours ‚Cityworks‘ findet kritische Bilder für ganz verschiedene Großstadtphänomene.“ (SZ Kultur, 13.11.2013, Petra Hallmayer)   „Die ‚Künstlerischen Interventionen zum urbanen Raum in neun Containern‘ fragen, wonach Küppers vor allem in Zusammenhang mit dem...
THE INDUSTRY OF WAITING - Julian Hetzel

THE INDUSTRY OF WAITING – Julian Hetzel

Im Container Nr. 5 behandelt der Künstler Julian Hetzel das Thema THE INDUSTRY OF WAITING. Was hat es damit auf sich? In der Stadt gibt es viele öffentliche Zonen, die als Warteräume definiert sind, wie z.B. Haltestellen und Bahnhöfe. Diese sind potenzielle Orte für Begegnungen, an denen temporäre Gemeinschaften entstehen und sich wieder auflösen. Aber...
SITUATIONS WITH MOUSE-COMPUTER DRAWING-S - son:DA

SITUATIONS WITH MOUSE-COMPUTER DRAWING-S – son:DA

Das Künstlerduo son:DA aus Maribor, Slowenien, setzt sich im Container Nr. 7 mit der High-Tech Gesellschaft auseinander. Im Zentrum ihrer Arbeit stehen Installationen mit Computer-Zeichnungen und Gegenständen, die zu unserem Alltag gehören. Technologie, Computer und das Internet sind Teil unseres Alltags geworden. Eine pausenlose Hyper-Konnektivität ist daher zur Selbstverständlichkeit geworden. Verbringt man mehr Zeit in...
9 POSSIBLE PORTRAITS - Márcia Lança

9 POSSIBLE PORTRAITS – Márcia Lança

Seit gut einer Woche läuft Cityworks jetzt schon! Hier im Container Nr. 6 kann man neun Performances von der portugiesischen Künstlerin Márcia Lança sehen, die die neun europäischen Städte porträtieren, in denen die City Labs von Global City – Local City  statt fanden. Die einzelnen Städte-Portraits sind, wie der Name sagt, nur jeweils eine unter...
"silent protest" auf dem Goetheplatz

“silent protest” auf dem Goetheplatz

Mitten auf dem Goetheplatz steht eine Gruppe von Personen und hält stillschweigend Schilder in die Luft. Man sieht sie schon von Weitem. Einige Fußgänger sind etwas entfernt stehen geblieben, um mit sicherem Abstand die Schilder zu lesen.  Nur wenige Passanten oder Radfahrer positionieren sich direkt vor den Demonstranten und lesen aufmerksam. „Was ist das hier?“ „Von...
MOVING MUNICH - Anna Konjetzky

MOVING MUNICH – Anna Konjetzky

Cityworks ist gestern, den 15.11.2013, um 15:00 angefangen! In Rahmen davon finden täglich und bis zum 30. November  Protestaktionen in unterschiedlichen Stadtteilen statt. Nach jedem Protest entstehen neue Inhalte für das Container “Moving Munich” von Annja Konjetzky. Gestern war es in Lehel, heute war Maxvorstadt dabei. Aktuelle Informationen zu den Terminen sind unter https://www.facebook.com/events/1392820040957502/ zu...
MOVING MUNICH, Anna Konjetzky

MOVING MUNICH, Anna Konjetzky

MOVING MUNICH – “München bewegen“- ist der Titel des Projekts der Münchner Künstlerin Anna Konjetzky im Rahmen von CITYWORKS. Dafür dringt sie tief in die Münchner Stadtbezirke ein und kartiert sie anhand reeller Gefühlslagen ihrer Bewohner.   Mapping Munich „Wofür oder wogegen würden Sie auf die Straße gehen?“ fragte sie im Vorhinein des Festivals Bewohnerinnen...
GARDEN AFFAIRS

GARDEN AFFAIRS

Warum lieben deutsche Kleingärtner Gartenzwerge so sehr?“ „Haben Sie Strom und Wasser in lettischen Gärten?“ „Haben Sie auch Probleme mit Schnecken, die Ihren Salat essen?“ „Kam der erste Weihnachtsbaum wirklich aus Lettland?“ Diesen und ähnlichen Fragen geht das Projekt GARDEN AFFAIRS des Installationenparcours CITYWORKS nach. Die Videokünstlerin Katrina Neiburga (Riga) und die Künstlerin Christine Umpfenbach...

CITYWORKS im Kontext

Das SPIELART Festival dringt in seiner zehnten Ausgabe mit CITYWORKS, einem Container-Parcours zwischen der Ludwigsbrücke und Gasteig, weiter in den städtischen Raum vor. Das Programm ist Teil der Initiative „Global City – Local City“, einem internationalen Projekt des FIT (Festivals in Transition) Netzwerkes. Warum CITYWORKS? Das Thema Stadt prägt schon lange das Schaffen und Wirken...

Statisten für das Projekt MOVING MUNICH gesucht

Das Projekt MOVING MUNICH der Künstlerin Anna Konjetzky findet im Rahmen der Reihe CITYWORKS statt. Schnittstellen von öffentlichen protestierenden Äußerungen werden als Mosaikstückchen täglich neu zusammengesetzt, beleuchtet und verdreht –, ein München-mapping von Stadtteil zu Stadtteil – und eine Protest-Brüll-Box an der Ludwigsbrücke. Wofür oder wogegen würden Münchner Bürgerinnen und Bürger heute auf die Straße...
LE SPECTACLE, Levent Kunt

LE SPECTACLE, Levent Kunt

„Spectacle à deux minutes!“ rufen die Straßenkünstler in Paris, um Aufmerksamkeit zu gewinnen. Diese Gepflogenheit war Anlass für ein Kunstprojekt des Künstlers Levent Kunt. Durch das Spiel mit der (Un-)Brauchbarkeit und Entfremdung von Objekten entstanden bereits mehrere Arbeiten als spectacles anderer Art: home made drums entstanden zum ersten Mal 2009 in Paris, 2010 in Istanbul...

Über CITYWORKS – Die Hintergründe zum Projekt

Das Sonderprogramm CITYWORKS der zehnten Ausgabe des SPIELART Festivals München beschäftigt sich mit dem Leben in einer Großstadt. Berührungen, Reibungen, Annäherungen von Gegensätzen, von Vertrautem und Fremden, von Enge und Raum, von Zentrum und Peripherie… Verschiedene KünstlerInnen und Gruppierungen aus acht europäischen Ländern aus den Bereichen der Performing Arts, Visual Arts und Architektur drücken dazu...